Begleitdienst

Mit zunehmendem Alter kann es für Sie schwierig werden, Ihre Tagesgestaltung alleine zu bewältigen. Ein Besuch des Friedhofes oder der Ausflug in ein Cafe werden zu echten Herausforderungen.

Auch Ihre Angehörigen können Ihnen etwa wegen ihrer Berufstätigkeit oder eigener Familie nicht immer zur Verfügung stehen. Das stellt Sie und Ihre Angehörigen nicht selten vor organisatorische Schwierigkeiten.

Gerade in solchen Fällen kann ein Begleitdienst die richtige Hilfe sein. Begleitdienste haben unterschiedliche Angebote, die wir Ihnen nachfolgend erläutern:

Stundenweise Betreuung

Ein Mitarbeiter besucht Sie regelmäßig und leistet Ihnen Gesellschaft. Sie entscheiden, was während der stundenweisen Anwesenheit Ihres Begleiters gemacht wird. Sie können den Mitarbeiter beispielsweise für Arzt- und Behördengänge, Freizeitaktivitäten wie etwa Theater-, Kino- und Schwimmbadbesuch oder einen Spaziergang oder Ausflug nutzen.

Die individuelle 24-Stundenbetreuung

Die Mitarbeiter des Betreuungsdienstes bleiben für mehrere Wochen im Wechsel bei Ihnen in der Wohnung und leben in dieser Zeit mit Ihnen.  Bei der „Rund um die Uhr Betreuung“ stehen vor allem Ihre alltäglichen und persönlichen Bedürfnisse im Mittelpunkt.

Je nach Absprache wird aber auch pflegerische Unterstützung angeboten. Bei dieser Betreuungsform haben Sie Tag und Nacht einen Ansprechpartner in Ihrer direkten Nähe.

Stundenweise Entlastungsangebote

Diese Angebote richten sich an alle pflegende Angehörige von Menschen mit einem Betreuungsbedarf, z.B. Demenzerkrankte. Der pflegende Angehörige erhält so die Möglichkeit, durch die stundenweise Betreuung von der ständigen Präsenz, die der Betreuungsbedarf verursacht, entlastet zu werden.

Fachlich geschulte, überwiegend ehrenamtlich Tätige übernehmen entweder in Betreuungsgruppen oder auch in der Wohnung des Pflegebedürftigen die Betreuung und erhalten eine Aufwandsentschädigung. Pflegende Angehörige können diese Zeit als Erholungspause vom belastenden Pflegealltag nutzen.

Bei Fragen zur Finanzierung, etwa über das zusätzliche Betreuungsgeld und Organisation
wenden Sie sich an Ihre Pflegekasse oder einen Pflegestützpunkt.

 

ERKELENZ
Anita Schiller | St. Rochusweg 64 | 0157-521 18 077
Die Hauselfen Rheinland | Brückstr. 17-19 | 02431 / 946 04 90
Hülsen & Platte – 24 Stunden Seniorenbertreuung | Rheinweg 185 | 02431 / 812 47 35

GANGELT
Ulrike Brenneis-Kürschner | Hermann-Josef-Claeßen-Str. 66 | 02132 / 705 07
Wilhelm Mobers | Bedburplatz 1 | 02454 / 9029 764

GEILENKIRCHEN
Betreuungsdienst Heinrich | Kreisbahnstr. 43 | 02451 / 908 94 16
Häuslicher Seniorenbetreuungsdienst | Zum Kniepbusch 5 | 02451 / 484 86 55
Jeannine Jastrob | Rembrandt Str. 7 | 02451 / 628 22 70
Mobile Seniorenbetreuung / Anita Schulik | Kiebitzweg 6 | 0160-855 79 48

HEINSBERG
Betreuungsdienst Patrick Schulz + Timo Adelmann | Aloysiusplatz 10 | 02452 / 156 20 71
Integra e. V. | Josefstr. 2 | 02452 / 15 77 45
Jennifer Nieberg | Holzgraben 16 | 02452 / 159 80 26
Michaela Vieten | Theresienstr. 4 | 0177-847 92 06
Rafael Thomanek | Eckholderdriesch 4 | 02452 / 681 71 09
Sarah Kandler | Lümbacher Weg 14 | 02452 / 978 65 40

HÜCKELHOVEN
Assistenz für Menschen mit Behinderung / Susanne Gaudek | Burgstr. 20 | 02433 / 805 81 60
Kai Diener | Neckarstr. 15 | 02433 / 456 81 68
Lambertus | Dinstühlerstr. 33 | 02433 / 83 60
Werner-und-Ellinore-Laube-Stiftung | Lövenicher Str. 10-14 | 02435 / 94 87 94

SELFKANT
Marta Schmetz | Suestrastr. 95 | 0157-849 01 378

ÜBACH-PALENBERG
Brigitte Gudduschat | Heinsbergerstr. 33 | 02451 / 932 27 84
Erika Schneider | Schildstr. 49 | 02451 / 12 14
FuD Euregio | Im Mühlenhof 3-7 | 02451 / 910 22 30
MFS-Socialconsulting / Fabian Scharf | Annabergstr. 4 | 0172-647 78 69

WASSENBERG
Hilfe für pflegende Angehörige / Marieta Jäger | Obere Heide 16 | 02432 / 933 19 77
Unterstützung ohne Hetze / Petra Straßberger | Herrschaftliche Heide 5 | 0151-563 60 432

WEGBERG
Alltagshilfe Dedters | Flachssstr. 10 | 0163-479 12 52
Andrea Bender | Krankenhausstr. 42 | 02434 / 969 93 84